VINOCERVO gewährt einen Ausblick auf den neuen Jahrgang.
Der Jungwein präsentiert sich in strahlendem Grüngelb und im Duft findet man ein zartwürziges Bukett. Er besticht durch Eleganz und jugendliche Aromen. Am Gaumen fühlt man eine zarte Säurestruktur mit einem fruchtig ausgeprägten Abgang. Das Fingerspitzengefühl des Winzers sorgt für einen trinkfreudigen und erfrischenden Genuss im Glas.

In der Nase exotische Frucht, am Gaumen Mango, Banane und zarte Honigmelone, edle Süße gepaart mit elegant balancierter Säure, gibt er sich doch gänzlich anders, lieblich und mollig eben.

Alkohol: 12,5 %

Beim klassischen Chardonnay dominiert die Frucht (Apfel, etwas Quitte, auch Exotik) in Verbindung mit einer eleganten Würze (Wiesenblumen, aber auch Nüsse und Mineralik). Im kleinen Holzfass ausgebaut treten buttrig-röstige, extraktreiche Noten auf, auch Aromen von Weißbrot, Dörrobst und Rosinen. Erst gegen Ende des vorigen Jahrhunderts hat die Sorte Chardonnay in Österreich flächenmäßig Bedeutung gewonnen.

Die Sorte ist weltweit verbreitet, liefert Weine, die zu den teuersten Weinen der Welt zählen, aber auch den Grundwein für die Champagnererzeugung. Benötigt gute, warme Lagen mit tiefgründigen Böden mit guter Wasserversorgung und höherem Kalkgehalt.

Quelle: Österreich Wein